Gast Deutsch English
Pferdehalter atmen auf: Tierquäler festgenommen
Autor: trudi
Datum: 16.01.15 17:12 Uhr
 

Pferdehalter atmen auf: Tierquäler festgenommen


weiter

Pferdehalter atmen auf: Tierquäler festgenommen

Die Polizei hat im Landkreis Harburg einen 20-Jährigen festgenommen. Er hat gestanden, sich in mehreren Fällen an Stuten vergangen zu haben. (Themenbild)

Pferdebesitzer im Landkreis Harburg können aufatmen: Ein seit Dezember gesuchter mutmaßlicher Tierschänder ist bereits am Dienstagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Der 20 Jahre alte Mann ist nach Angaben der Polizei auf frischer Tat ertappt worden. Er soll in mindestens 13 Fällen im Raum Tostedt Stuten im Genitalbereich angegriffen und sie zum Teil auch dort verletzt haben. Den Angaben zufolge hat der Mann ein umfassendes Geständnis abgelegt und nahezu alle Fälle eingeräumt. Er muss nun mit einer Anklage wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz rechnen. Eine Untersuchungshaft droht ihm allerdings nicht.

"Zoophilist" bereits in therapeutischer Behandlung

Seit Dezember hatte eine siebenköpfige Ermittlungsgruppe an der Aufklärung der Fälle gearbeitet: "Pferdebesitzer und Reiter hatten ihre Weiden mit Kameras ausgestattet und sich zu nächtlichen Kontrollgängen verabredet, um gemeinsam mit der Polizei weitere Taten zu verhindern", erklärte Polizeisprecher Jan Krüger. Nach Angaben der Polizei bezeichnet sich der Mann selbst als sogenannten Zoophilisten. Menschen mit einer solchen Neigung fühlen sich zu Tieren sexuell hingezogen. Die Polizei teilte mit, dass der 20-Jährige bereits den Landkreis verlassen und sich in therapeutische Behandlung begeben habe.

Hinweise in sozialen Netzwerken führten in die Irre

Der Polizeisprecher kritisierte unterdessen Zeugenhinweise, die in den sozialen Netzwerken aufkamen. Dort seien neben hilfreichen Meldungen auch viele Hinweise zu vermeintlichen Tätern gekommen: Es wurden Namen, Kennzeichen und Adressen öffentlich gemacht. Die Beamten seien gefordert gewesen, Unschuldige vor falschen Verdächtigungen zu schützen. Auch ein Phantombild von einer Jahre zurückliegenden Fahndung in Hessen wurde publik gemacht. "Hierdurch wurden die Ermittlungen teilweise erschwert", sagte der Polizeisprecher.

http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/lueneburg_heide_unterelbe/Pferdehalter-atmen-auf-Tierquaeler-festgenommen,tierquaeler116.html

 

 

 
Kommentare
Seite: « 1 »
Du musst registriert sein um einen Kommentar schreiben zu können!
Die Seite wurde in 0.0194 Sekunden generiert